Idylle in den Wallanlagen

Eingetragen bei: Daheim | 0

Dass die Wallanlagen mal die Verteidigungsgräben der Stadt waren, erkennt man nur noch aus der Luft, an der typischen Zick-Zack-Form. Seit über 200 Jahren sind sie nun schon als öffentliche Grünanlagen angelegt und locken Flaneure in Scharen. Und Enten.

Herr Lahusen, ein Widder und die Bankenkrise

Eingetragen bei: Daheim | 0

Was hat die Bankenkrise von 1931 mit Bremen zu tun? Hinter dieser Frage steckt ein wahrer Wirtschaftskrimi, der fast die deutsche Finanzwelt ruiniert hätte. Ausgelöst durch die Machenschaften von Georg Carl Lahusen, Wollbaron aus Bremen.

Ausflug in die Bremer Unterwelt

Eingetragen bei: Daheim | 0

Auf meinem täglichen Arbeitsweg radle ich an unzähligen Bunkern und unterirdischen Räumen vorbei. Von einigen weiß ich, die meisten bemerke ich aber nicht einmal. Und eins haben alle gemein: Ich darf sie nicht betreten. Vor Kurzem hat sich das geändert, … Weiter

Made in Bremen: Hachez-Chocolade

Eingetragen bei: Daheim, Speis & Trank | 0

In der Bremer Neustadt wird etwas ganz Feines produziert: Besonders leckere Schokolade. Seit 1890 gibt es diese Manufaktur bereits, die den Bremer Schlüssel im Logo und damit in die Welt trägt. Als einziger Premium-Hersteller in Deutschland werden hier noch alle … Weiter

fairtragen: Klamotten mit dem guten Gewissen

Eingetragen bei: Daheim | 0

Am Wochenende meldete sich der Frühling, und ich dachte sofort: Wann kann ich mein schönes Gutes-Gewissen-Sommer-Ankerkleid endlich wieder anziehen? Dafür ist es noch viel zu früh, aber das Kleid hat mich daran erinnert dass ich mal wieder zu fairtragen gehen … Weiter

Manni und die Toten Hosen

Eingetragen bei: Daheim, Wundertüte | 0

Weihnachten war es wieder soweit – Last Christmas, Jingle Bells & Co waren nicht mehr zu ertragen, ich suchte nach einer Alternative für die musikalische Begleitung des Heiligen Abend. Aus den Tiefen des CD-Regals kramte ich „Wir warten aufs Christkind“ … Weiter

Draußen am Ulrichsplatz

Eingetragen bei: Daheim | 0

Einer meiner Lieblingsplätze in Bremen ist der Ulrichsplatz. Ich denke gerade jetzt an ihn, wo es draußen kalt und regnerisch ist und für die nächsten Tage wieder Schnee angesagt wurde. Da steigt die Sehnsucht nach warmen Tagen im Ostertor-Viertel.

Made in Bremen: Beck’s-Bier

Eingetragen bei: Daheim, Speis & Trank | 2

Die Brauerei Beck & Co stellt in der Bremer Neustadt diverse Biere und Biermischgetränke her. Am bekanntesten ist dabei das international bekannte Beck’s, das „Schlüsselbier“ (Key Beer). Für den regionalen Markt wird die Marke Haake-Beck produziert, und ausschließlich für den … Weiter

Tabak – Tradition und Handel

Eingetragen bei: Daheim | 0

Bremen blickt auf eine über 300-jährige Tabaktradition zurück. Ob Tabakbörse, Tabak-Collegium, Zigarettenfabrik Brinkmann, das Geschäft Niemeyer Cigarren oder die Zigarrenmacher: Alle sind ein Beispiel für diese lange und lebendige Tradition in der Handelsstadt Bremen.

St. Pauli in Bremen

Eingetragen bei: Daheim | 0

Dass sich der Heilige Paulus auch in Bremen mit seinem Namen verewigt hat ist nicht überraschend. Eine St. Pauli-Gemeinde wird es in fast jeder Stadt geben. Ich widme mich daher einmal mehr zwei meiner Lieblingsthemen: Fußball und Bier.

Feuer und Flamme für den Schlachte-Zauber

Eingetragen bei: Daheim | 0

Auf dem Schlachte-Zauber genieße ich gerne den mittelalterlichen Markt. Zwischen Weihnachtsmarkt rund um das historische Rathaus und dem Bereich des Schlachte-Zaubers, der eher einer Hütten-Gaudi gleicht, ist es dort angenehm ruhig. Eine Wohltat für die Ohren – und die kalten … Weiter

Werder und der Brommyplatz

Eingetragen bei: Daheim | 0

Stadionathmosphäre schnuppern ohne Ticket? In Bremen geht das wunderbar. Denn das Weser-Stadion, Heimat unseres Vereins SV Werder Bremen, liegt direkt in der Stadt. Und rundherum gibt es jede Menge Fußball-Kneipen.

Bleikeller – Mumien im Dom

Eingetragen bei: Daheim | 0

Das Leben ist endlich. Wer den Bleikeller besucht, Bremens wohl geheimnisvollste Sehenswürdigkeit, dem wird dies nur allzu bewusst. Mit meiner Kollegin Carolin habe ich mich auf die Reise begeben – zu Zeichen von Leben und Tod im St. Petri Dom.

Vielfalt in der botanika

Eingetragen bei: Daheim, Topf & Beet | 0

Vielfalt, Nachhaltigkeit, Permakultur – Begriffe, mit denen sich immer mehr Menschen auch in Städten beschäftigen. Zum Thema „Urban Gardening“ hat Theresa bereits das Projekt Lucie vorgestellt. Mich trieb hier zuerst aber ein ganz praktischer Gedanke, der mich zum Thema gärtnern … Weiter

Fünf-Flüsse-Fototour

Eingetragen bei: Daheim | 0

Bremen ist grün – und liegt am Fluss. Besser gesagt an mehreren Flüssen. Nachdem ich Alma und das Festival Maritim, die Auslöser für meine Tour, bereits in meinem letzten Blog-Artikel vorgestellt habe, beschreibe ich heute den Ausflug selbst.

Bremen auf 7-Meilen-Stiefeln

Eingetragen bei: Daheim | 0

Bremen ist die Stadt der kurzen Wege, hier kann man alles prima zu Fuß erreichen. Jedenfalls im Zentrum, wenn man als Besucher die Stadt erkunden möchte. Bremen erstreckt sich aber auch fast 40 km lang an der Weser. Heißt, hin … Weiter

Außeneinsatz: Bremen an der Mosel

Eingetragen bei: Daheim, Unterwegs | 0

Unser Bremer Ratskeller ist ein großer Schatz. Über 650 Sorten deutscher Weine bekommt man im UNESCO-Welterbe direkt am Marktplatz. Darunter gibt es einen ganz besonderen Wein: Den Bremer Senatswein, der vom Bremer Weinberg am Erdener Treppchen kommt. 

Blütenträume im Rhododendron-Park

Eingetragen bei: Daheim | 0

Bremen ist eine grüne Stadt. Traumhafte Parks und Gärten machen sie so lebens- und liebenswert. Besonders zur Hauptblütezeit im Mai ist der Rhododendron-Park aber nicht nur grün, die Farbenpracht der Blüten ist überwältigend.

Einzigartig: Das Bremer Haus

Eingetragen bei: Daheim | 0

Wer durch die Wohngebiete der Stadt spaziert, dem fällt sofort auf: Irgendwas ist hier anders als in anderen deutschen Großstädten. Ähnlich wie in Großbritannien oder den Niederlanden wurden, einzigartig in Deutschland, die Viertel mit Reihenhäusern gebaut.

Liebeserklärung an eine Kommode

Eingetragen bei: Daheim | 0

Gut 140 Jahre ist sie alt und eines der Wahrzeichen der Stadt Bremen, die „Umgedrehte Kommode“ auf dem Stadtwerder. Ein Wasserturm, der erst seine Aufgabe und später seine Füße, oder besser gesagt Turmspitzen, verloren hat und eine neue Bestimmung sucht.

Kaffee, Kaba, Katakomben

Eingetragen bei: Daheim | 0

Am Holzhafen, in der sich neu entwickelnden Bremer Überseestadt, findet auch heute noch Hafenleben statt. Fischmehl wird verladen, die Rolandmühle ist hier ansässig, Kaffee wird geröstet, dem horizontalen Gewerbe wird weiter nachgegangen – aber es gibt auch einige ungenutzte Gebäude. … Weiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen