Polenta-Taler mit Kräutern, Datteln und Chili

Polenta-Taler-Experiment

Eingetragen bei: Topf & Beet | 0

Als ich letztens etwas zu einem Abendessen beisteuern sollte überlegte ich mir, was man wohl so an Fingerfood machen könnte. Mit Kräutern aus dem Garten und natürlich weitgehend biologisch und vollständig vegetarisch. Mir fiel ein dass ich immer mal Polenta ausprobieren wollte. Das Experiment konnte beginnen.

Polenta, also Maisgrieß, ist simpel zuzubereiten. Den Brei, der entsteht wenn man das Pulver aufkocht und unter Rühren ziehen lässt, habe ich als Taler geformt – weil die Anker auseinandergefallen sind – und angebraten. Bei einer Packung Polenta ist das eine Menge, und ich hatte gehört dass Polenta wenig Eigengeschmack hat. Also probierte ich gleich drei Varianten:

  1. Kräuter-Taler
    Die frisch-herzhafte Variante mit Zitronenthymian, Liebstöckel und Andenknofi aus dem Garten
  2. Hot-Chili-Taler
    Die scharfe Variante mit Chiliflocken
  3. Honig-Dattel-Taler
    Die süße Variante mit Waldhonig, saftigen Datteln und ein wenig Zimt – vegan wird es ganz einfach mit Agavendicksaft

Man kann die Taler warm oder kalt servieren. Mein Favorit war die süße Variante, die auch einen guten aber mächtigen Nachtisch abgibt.

Habt ihr Polenta-Lieblingsrezepte? Dann her damit, ich freue mich über Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.