Süßer Sirup mit Holunderblüten

Süßer Sirup aus Holunderblüten

Eingetragen bei: Topf & Beet | 2

Überall an der Kleinen Weser, auf dem Stadtwerder und sonstwo wachsen Holunderbüsche. Aus den Blüten kann man eine Menge machen, nicht nur Holunderblüten-Sekt. Gänzlich unkreativ habe ich mich zum ersten Mal an einen Sirup gemacht.

Holunderblüten-Sirup aus dem Grünen Labor

Einfaches Rezept – ideal für mich

Das Rezept habe ich auf der Seite essen & trinken gefunden, natürlich gibt es davon Tausende.

Wasser, massig Zucker und Zitronensäure müssen nur aufgekocht werden. Zitronen- und Orangenscheiben mit Holunderblüten in ein Gefäß schichten und dann mit dem Sirup übergießen. Drei Tage ziehen lassen, sieben und in Flaschen füllen.

Fertig und lecker!

Ein Glück, dass der Sirup sich ein Jahr halten soll, denn so lecker er ist, ich verwende ihn kaum. Hat jemand Tipps, wie man den Sirup am besten nutzen kann – außer für Hugo? Ich würde mich sehr freuen!

2 Antworten

  1. schaedelmaedel

    Hi Steffi, das ist ein super Tipp, danke! Werde ich mit dem Rest mal ohne Husten versuchen. Liebe Grüße, Ingrid

  2. stefanie

    Moin Ingrid,
    ich verwende Holunderb-Sirup z.B. im Winter in der Hustenzeit mit Ingwer. Also, einfach Ingwer in Stückchen, heißes Wasser und dann mit Holunderblütensirup süßen. Schmeckt super.
    Schönen Sommer noch.
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.